Drucken

Veranstaltungen

Berner Heimatschutz

Hier finden Sie Informationen zu sämtlichen Veranstaltungen des Berner Heimatschutzes.


Europäische Tage des Denkmals «Ohne Grenzen»


Samstag und Sonntag, 1. und 2. September 2018

> Programm Kanton Bern herunterladen (pdf 3.9 MB)
> hereinspaziert.ch


Europäische Tage des Denkmals «Ohne Grenzen»: Das Bauinventar, Abbild der Bieler Baukultur


Stadtwanderung in Deutsch und Französisch durch Vertreterinnen und Vertreter der Abt. Hochbau der Stadt Biel sowie des Berner Heimatschutzes, Regionalgruppe Biel-Seeland.
Samstag, 1. September und Sonntag, 2. September, 14 Uhr, beim Brunnen, Brunnenplatz Zentralstrasse in Biel. > Details


Europäische Tage des Denkmals «ohne Grenzen»: Jodelklänge und Trachtenkunst, Erlenbach

Mit Jodlerin Barbara Klossner und weiteren Jodelpersönlichkeiten sowie -Chören. Führung in Erlenbach, Mitagessen, Mitjodeln und Besuch bei der Trachtenschneiderin Rebecca Rothenbühler. Organisation: Naturpark Diemtigtal und BHS, Regionalgruppe Thun Kandertal Simmental Saanen. Anmeldung bis 18.8., Naturpark Diemtigtal: info(at)diemtigtal.ch oder 033 681 26 06. > Details
Samstag, 1. Septemer, 10.00 Uhr, Ausklang 15.15 Uhr


Europäische Tage des Denkmals «Ohne Grenzen»: Architekturführung durch die Panzerfertigungshallen in Thun


Führung durch die Panzerfertigungshallen und das Versuchsgebäude auf dem Areal der RUAG. Mit Guntram Knauer, dipl. Architekt ETH, ehem. Stadtplaner. Organisation: Kulturabteilung der Stadt Thun, Architekturforum Thun und BHS, Regionalgruppe Thun Kandertal Simmental Saanen.
Samstag 1. September, 11 Uhr. > Details


Europäische Tage des Denkmals «Ohne Grenzen»: Gsteigwiler, 125 Jahre Schynige Platte-Bahn – Baugeschichte und Technik


Bahnerlebnis und Referat von Simon Weiss, Spezialist Historische Eisenbahnen, und Silvia Kappeler, Architektin, beide Vorstand des BHS, Regionalgruppe Interlaken-Oberhasli.
Samstag, 1. September, 14 Uhr, Berghaus Breitlauenen
(Station Breitlauenen). > Details


Europäische Tage des Denkmals «Ohne Grenzen»: Der Hauptsitz der BKW am Viktoriaplatz Bern


Führungen durch Hannah Wälti, Kunsthistorikerin. Organisation: BHS, Regionalgruppe Bern-Mittelland.
Teilnehmerzahl beschränkt, Anmeldung erforderlich bei
Hannah Wälti
bis 31.8.
Samstag, 1. September., 10 und 14 Uhr. > Details


Europäische Tage des Denkmals «Ohne Grenzen»: Überwinden der Stadtgrenze: Nydeggbrücke und Stalden, Bern


Führung Nydeggbrücke: U. Emch, dipl. Bauing. ETH/SIA, Brückenbesichtigung mit Verantwortlichen des Tiefbauamtes, Spaziergang Aargauer- und Muristalden mit A. Zuber, Landschaftsarch. BSLA, Stadtgrün Bern. Organisation: Regionalgruppe Bern-Mittelland. Teilnehmerzahl beschränkt, Anmeldung bei Hannah Wälti, bis 31.8.
Samstag 1. 9. 11.45 und 13 Uhr. > Details


Europäische Tage des Denkmals «Ohne Grenzen»: Residenz von Frankreich, Bern


Veranstaltung der Französischen Botschaft in Zusammenarbeit mit dem Berner Heimatschutz. Geführter Rundgang durch die Kunsthistorikerinnen Silvia Rohner (F) und Aleksandra Zdravkovic (D). Anmeldung erfoderlich. Alle Pätze sind bereits besetzt.
Sonntag, 2. September, Sulgeneckstrasse 44, Bern. > Details


Europäische Tage des Denkmals «ohne Grenzen»: zum Beispiel – Gyrischachen und Lorraine in Burgdorf


Veranstaltung der Regionalgruppe Burgdorf Emmental.
Heinz Kurth, Architekt, führt durch den lebendigen Mikrokosmos der Wohnsiedlungen aus den 1960/70er-Jahre.
Sonntag, 2. September, 14.00 Uhr
Treffpunkt vor Quartierzentrum Gyriträff
Gyrischachenstrasse 27, 3400 Burgdorf > Details


Europäische Tage des Denkmals «Ohne Grenzen»: Langenthal bauen – 170 Jahre Hector Egger

Sonderausstellung 22.3.–2.9. im Museum Langenthal.
Sonntag, 2.9., 10 bis 17 Uhr individuelle Besichtigung der Ausstellung.
10, 14 und 16 Uhr Führungen durch die Ausstellung.
Stadtführungen «Auf den Spuren von Hector Egger» durch Bauberatende der Regionalgruppe Oberaargau. 10 und 15 Uhr (ca. 2 Std.) und 13 Uhr (ca. 1 Std.) Treffpunkt Stadtführungen: Vorplatz Post beim Bahnhof. > Details


Nachkriegsmoderne in Bümpliz I


Spaziergang zu den Nachkriegssiedlungen,
anschliessend Apéro und Buchvernissage
Do 6. September 2018, 17.30 Uhr
Reformierte Kirche Bethlehem, Eymattstrasse 2B, 3018 Bümpliz


Die Kanderkorrektion und ihre Auswirkungen auf den historischen Verkehrsweg


Herbstwanderung für Mitglieder der Regionalgruppe Bern Mittelland. Anmeldung erforderlich bis Mittwoch, 5. September. Führung CHF 30.- pro Person, Zugbillet und Verpflegung bitte selber besorgen.
> weitere Informationen und Anmedung
Freitag, 7. September, 09.15 Uhr Treffpunkt in Bern


Nachkriegsmoderne in Bümpliz II


Spaziergang zu den Grosssiedlungen,
anschliessend Apéro und Buchvernissage
Sa 15. September 2018, 16 Uhr
Reformierte Kirche Bethlehem, Eymattstrasse 2B, 3018 Bümpliz


Iseltwald – Schützenswertes Ortsbild der Schweiz – Fluch oder Chance?


Morgenveranstaltung mit Rundgang durchs Dorf und die nahe Umgebung, Diskussion und Apéro
Sa 6. Oktober 2018, 9.30 Uhr
Dorfplatz, 3807 Iseltwald


Château-d'Oex


Herbstexkursion der Regionalgruppe Thun Kandertal Simmental Saanen ins Pays-d'Enhaut. Führung mit Denise Raymond, Autorin von «Les maisons rurales du Canton de Vaud 2» und Besuch des innovativen Musée du Vieux Pays-d'Enhaut
Samstag, 20. Oktober, ganztägige Exkursion > weitere Informationen


Sanierung und Neubau Wohnüberbauung «Im Wasen»


Mitgliederveranstaltung Regionalgruppe Biel-Seeland.
Herbst 2018
Biel, Wasenstrasse 34–46
> weitere Informationen


Filmabend: historisches Filmmaterial im Lichtspiel / Kinemathek Bern


Filmabend der Regionalgruppe Mittelland
im Lichtspiel / Kinemathek Bern.
Donnerstag, 8. November

#KULTURERBE2018 – SCHAU HIN!


Spannungsfeld Bauinventar
2016 revidierte der Grosse Rat des Kantons Bern das Baugesetz. Dabei beschränkte er die Zahl der Schutzobjekte auf 7% des Gesamtgebäudebestandes. Die Denkmalpflege muss bis 2020 rund 11 000 Objekte (von heute 39 000) aus dem Inventar kippen. Betroffen sind vor allem erhaltenswerte Objekte, für deren Schutz und Betreuung sich der Berner Heimatschutz besonders einsetzt.

Der Berner Heimatschutz will sowohl die Bedeutung des Bauinventars als auch die gravierenden Folgen der massiven Entlassungen thematisieren. Während die Regionalgruppen mit Begehungen vor Ort die Problematik veranschaulichen, lädt der Berner Heimatschutz im Laufe des Jahres zu drei Tagungen mit jeweiligem Fokus auf «Bauinventar generell», «Schutz von Kleinbauten ausserhalb der Bauzonen» und «Verdichtung» ein.

> mehr dazu

Europäische Tage des Denkmals 2018 «Ohne Grenzen»

Tagung «Spannungsfeld Bauinventar»

Freitag, 8. Juni 2018 im Naturhistorischen Museum Bern.

Was ist das Bauinventar heute und was wird es 2020 sein? Was bedeutet die Entlassung von rund 11 000 erhaltenswerten Bauten aus dem Inventar? Gibt es alternative Möglichkeiten zum Erhalt des baukulturellen Erbes? Bei erhaltenswerten Bauten wird qualitätvolles Weiter-, Um- oder Neubauen verlangt. Liesse sich dieser Anspruch auch für nicht inventarisierte Bauten einfordern, zugunsten der Baukultur?

> Einladung herunterladen (pdf 2 MB)