Drucken

Veranstaltungen

Berner Heimatschutz

Hier finden Sie Informationen zu sämtlichen Veranstaltungen des Berner Heimatschutzes.


Château-d'Oex


Herbstexkursion der Regionalgruppe Thun Kandertal Simmental Saanen ins Pays-d'Enhaut. Führung mit Denise Raymond, Autorin von «Les maisons rurales du Canton de Vaud 2» und Besuch des innovativen Musée du Vieux Pays-d'Enhaut
Samstag, 20. Oktober, ganztägige Exkursion > weitere Informationen


Filmabend im Lichtspiel / Kinemathek Bern: In den Wolken – auf dem Boden

Filmabend der Regionalgruppe Mittelland im Lichtspiel / Kinemathek Bern. Gezeigt werden verschiedene Kurzfilme zu Architektur und Bau aus der Sammlung des Vereins Lichtspiel / Kinemathek.
> zum Programm
Donnerstag, 8. November, Filme ab 20 Uhr
, Lichtspiel / Kinetmathek, Sandrainstrasse 3 (Bar ab 19 Uhr geöffnet)

#KULTURERBE2018 – SCHAU HIN!


Spannungsfeld Bauinventar
2016 revidierte der Grosse Rat des Kantons Bern das Baugesetz. Dabei beschränkte er die Zahl der Schutzobjekte auf 7% des Gesamtgebäudebestandes. Die Denkmalpflege muss bis 2020 rund 11 000 Objekte (von heute 39 000) aus dem Inventar kippen. Betroffen sind vor allem erhaltenswerte Objekte, für deren Schutz und Betreuung sich der Berner Heimatschutz besonders einsetzt.

Der Berner Heimatschutz will sowohl die Bedeutung des Bauinventars als auch die gravierenden Folgen der massiven Entlassungen thematisieren. Während die Regionalgruppen mit Begehungen vor Ort die Problematik veranschaulichen, lädt der Berner Heimatschutz im Laufe des Jahres zu drei Tagungen mit jeweiligem Fokus auf «Bauinventar generell», «Schutz von Kleinbauten ausserhalb der Bauzonen» und «Verdichtung» ein.

> mehr dazu

Veranstaltungen verwandter Organisationen, Kanton Bern

 

Museum Schloss Laupen: Eröffnung Fotoausstellung «Werkplatz Schosssanierung 1977 – 1989»
Samstag, 1. September
> weitere Informationen

 

Domus Antiqua Helvetica, Sektion Bern: Podiumsveranstaltung  «Bern: Warum Denkmalpflege - Wie gehen wir mit dem gebauten Kulturerbe um?»
> weitere Informationen

Mittwoch, 31. Oktober, 19 Uhr im Kornhausforum Bern