Drucken

Aktuelles

15.01.2019

Wakkerpreis 2019 an die Stadt Langenthal (BE)

Der aufgewertete Wuhrplatz macht die Langete wieder erlebbar und lädt zum Verweilen ein. Alle Fotos: © James Batten/Schweizer Heimatschutz

Der Schweizer Heimatschutz zeichnet die Stadt Langenthal BE mit dem Wakkerpreis 2019 aus. Das Zentrum des bernischen Oberaargaus hat nach Jahren der wirtschaftlichen Krise ein neues bauliches Wachstum erfahren, das vom Stolz auf das industrielle Erbe, von guter Planung und der Bereitschaft zum Dialog geprägt ist.

> Medienmitteilung herunterladen (pdf 95 KB)

Weitere Informationen
> www.heimatschutz.ch/medien

> Internetpräsenz der Regionalgruppe Oberaargau

> Internetpräsenz der Stadt Langenthal

Schoggitaler 2019: Welt der Insekten

Honigbiene auf Brombeerblüte. Foto: Isabelle Bandi

Insekten sind faszinierende und unersetzliche Tiere. Bienen bestäuben den Grossteil aller blühenden Pflanzen, Käfer sind die Recycling­spezialisten der Natur, und Fliegen sind Futter für Schwalben und Co. Aber die Insekten sind in Gefahr: Ihre Lebensräume verschwinden, Felder und Obstbäume werden mit Pestiziden bespritzt, und Strassenlaternen stören nachtaktive Falter. Mit dem Schoggitaler 2019 helfen Sie uns dabei, die Insekten in der Schweiz besser zu schützen. Zudem unterstützen Sie zahlreiche Tätigkeiten von Pro Natura und dem Schweizer Heimatschutz. (Quelle: Schoggitaler)

Der Verkauf durch Schulkinder findet dieses Jahr im September statt.

> Internetauftritt Schoggitaler

Die Stiftung Kraft & Wasser

Wasserkraftwerk Schattenhalb 2 (Foto: Christian Helmle)

2016 übernimmt die Stiftung Kraft & Wasser das Wasserkraftwerk Schattenhalb 2 von der BKW Energie AG. Damit rettet sie das an den berühmten Reichenbachfällen gelegene Betriebsgebäude samt Originalturbinen.
Ihr erklärtes Ziel ist es, das Kraftwerk für Maschinenfans und Technikbegeisterte zu öffnen und zu betreiben.

Das Kraftwerk Schattenhalb 2 ist eine der wenigen noch vollständig im Originalzustand erhaltenen Kraftwerksanlagen aus der Pionierzeit der Berner Wasserkraftnutzung. Das Gebäude stammt aus dem frühen 20. Jahrhundert, die Turbinen wurden 1926 und 1940 installiert.

Berner Heimatschutz
Dank der Initiative der Regionalgruppe Interlaken-Oberhasli und Privatpersonen übernahm die neugegründete Stiftung das Kraftwerk Schattenhalb 2 und überzeugte den Berner Heimatschutz zur Mitarbeit im Stiftungsrat.
Die Bewahrung dieses baukulturellen Zeitzeugen ist dem Berner Heimatschutz ein grosses Anliegen, deswegen verdient die Stiftung Kraft & Wasser Ihre Unterstützung für die notwendigen Unterhaltsarbeiten.

Ihre Spende
Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Stiftung Kraft & Wasser.
Helfen Sie uns diesen wertvollen Zeugen des Berner Kraftwerkbaus zu bewahren.

Postkonto Nr. 30-1953-4
Berner Heimatschutz
Geschäftsstelle
Kramgasse 12

3011 Bern

> Weitere Informationen

Publikation zum Wakkerpreis 2019 «Akzent Baukultur : Langenthal»

Zum diesjährigen Wakkerpreis gibt der Berner Heimatschutz eine Publikation heraus. 

Mitgliedern des Berner Heimatschutzes wird demnächst ein Exemplar zugestellt.

Weitere Exemplare können online oder bei unserer Geschäftsstelle bestellt werden.

Kalender 2020

Foto: © Daniel Zahner

Regionalgruppe Biel-Seeland:  Mit der 25. Ausgabe wurde der beliebte Kalender neu gestaltet. Die schönen Bilder des Bieler Fotografen Daniel Zahner zum Thema «unbewohnt» haben die Regionalgruppe Biel-Seeland bewogen, den Kalender in Farbe herauszugeben.
Der Kalender kann zum Preis von CHF 18.- bestellt werden bei martin.schwendimann(at)bluewin.ch

25.09.2019

Abreissen oder Erhalten? Sendung Subkutan, RaBe

Politisch weht ein rauer Wind, wenn es ums Erhalten und Schützen von Baukultur im Kanton Bern geht. Luc Mentha, Präsident des Heimatschutzes Sektion Bern, im Gespräch mit Irene Müller, Radio Bern RaBe.

> Ganze Sendung hören

> Ausschnitt mit Interview Luc Mentha hören

> Wohnbausiedlung Meinegg: Rote Liste Schweizer Heimatschutz

Der Berner Heimatschutz sucht Bauberaterinnen und Bauberater

für die Regionalgruppe Thun Kandertal Simmental Saanen

> mehr dazu

Doppelinitiative Biodiversität und Landschaft

Mit einer Doppelinitiative setzt der Schweizer Heimatschutz gemeinsam mit der Stiftung Landschaftsschutz, BirdLife Schweiz und Pro Natura ein deutliches Zeichen sowohl gegen die Verbauung unserer Landschaften als auch für den Schutz unseres baukulturellen Erbes.

> online unterschreiben

> weitere Informationen

Das Westast-Projekt ist nicht umweltverträglich!


BIEL-SEELAND
Berner Heimatschutz, Stiftung Landschaftsschutz Schweiz und Helvetia Nostra erheben Einsprache gegen den A5-Westast.

> Weitere Informationen

Anwalt des gebauten Erbes

Altes ist Geschichte? Nicht für den Berner Heimatschutz. Luc Mentha, Vizepräsident des Berner Heimatschutzes, erklärt im Interview der Berner Kantonalbank, warum Heimat Schutz verdient und weshalb Historisches und Modernes nebeneinander Platz haben sollten.

> Interview im BEKB flash